Global denken - lokal handeln

Das Projekt Stadtkaffee versteht sich als Bildungsträger für entwicklungspolitische Themen und hat es sich damit zur Aufgabe gemacht, globale Lernprozesse vor Ort zu unterstützen. So möchten wir mit unserer Tätigkeit nicht nur die Unterstützung unserer Kooperativen in den Produzentenländern der Berliner Bohne vorantreiben, sondern auch zur Bewusstseinsbildung vor Ort, unter den Verbrauchern beitragen. Im Sinne unserer Auszeichnung als Offizielles Projekt der UN-Weltdekade 2008/2009 möchten wir mit unserer Bildungsarbeit nachhaltige Entwicklungen anstoßen, indem wir über den Fairen Handel als Handlungsalternative informieren, Verständnis für die Lebensweisen in den Produzentenländern schaffen und unserer Zielgruppen zum Nachdenken über das eigene Konsumverhalten anregen wollen. 

Unsere Bildungsseminare und Workshops richten sich an Schulen und andere Bildungseinrichtungen sowie an interessierte NROs, Vereine und Verbände.

Druckansicht